KOSTEN

ÜBER DAS THEMA MUSS MAN REDEN.



Dieser Satz mag vielleicht provokativ klingen. Er trägt aber einen sehr wahren Kern in sich: Qualität hat ihren Preis!

Diese Geschichte beschreibt es sehr treffend:

"In einem podolischen Nest bleibt ein Reisender mit seinem Automobil stecken. Alle Mühe, den Wagen selber zu reparieren ist vergeblich. Man ruft den jüdischen Dortklempner. Dieser öffnet die Motorhaube, blickt hinein, versetzt dem Motor mit einem Hämmerchen einen einzigen Schlag - und der Wagen fährt wieder! "Macht 20 Zloty", erklärt der Klempner. Der Reisende: "So teuer?! Wie rechnen Sie das?" Der Klempner schreibt auf: "Gegeben a Klopp 1 Zloty. Gewußt wo 19 Zloty. Zusammen 20 Zloty"" (aus: "Jüdische Witze" von Salcia Landmann)

Sehr bildhaft hat es auch das Amtsgericht Leverkusen in seinem Urteil Aktenzeichen 27 C 135/19 ausgeführt. Dem Verfahren lag die Zahlungsklage eines Anwalts gegen einen ehemaligen Mandanten zugrunde:

"Es kam einmal ein chinesischer Kaiser zu einem Maler in einem Bergdorf und bat ihn, darum, ihm einen Hahn zu malen. Der Kaiser reiste weiter und kam nach 30 Jahren wieder in das Dorf. Da erinnerte er sich an den Auftrag und fragte den Maler nach dem Bild. Der setzte sich hin, nahm ein Blatt und malte mit wenigen Pinselstrichen einen wunderschönen Hahn. "Wieviel kostet das?", fragte der Kaiser. "Drei Goldstücke", antwortete der Maler. "Findest Du das nicht ein wenig zu viel für fünf Minuten Malerei?". Da sprach der Maler: "Edler Kaiser, Du hast nur die fünf Minuten gesehen. Aber bedenke, dass ich 30 Jahre lang geübt habe für diesen Hahn." So verhält es sich auch mit der Vergütung des Rechtsanwaltes, welcher nicht für die Zeit der Beratung, sondern die Inanspruchnahme seines Wissens angemessen vergütet wird."


Mein Wissenschatz hat mich sehr viel Fleiß, Hingabe und Geld gekostet. Um Ihnen eine unge­fähre Vorstellung zu geben: ich inves­tiere  alleine in meine Bibliothek und für Fortbildungen rund 20.000 EUR jährlich.

Eine kostenfreie Rechtsberatung kann ich daher leider nicht anbieten. Für Sie und Ihr Leben bringt es jedoch einen wichtigen Mehrwert. Und in vielen Fällen kann ich Ihnen durch meine umfassende Bera­tung und geschickte Gestaltung sogar weitaus mehr Geld einsparen als Kosten entstehen. Meine Be­auf­tragung lohnt sich also auf jeden Fall!    

Um keine falschen Erwartungen zu wecken wird der Kostenpunkt daher von mir in jedem Erstgespräch thematisiert und in einer Vergütungsvereinbarung festgehalten. So können beide Seiten aufgeklärt und mit gutem Gewissen in die Mandatsbearbeitung starten.